Geschäftsführer (CEO)

Dr. Christian Krey (Ph.D.)

Geschäftsführer (CMO/CSO)

Dr. med. Janko Schildt (M.D.)

Medizinprodukteberaterin

Christina Hofmann

Director Research & Development

Jan Loewe

Marketingassistenz

Bianca Vallentin, Kommunikationswirtin (BA)

Head Manufacturing, Outsourcing &

Quality Management

Andreas Kohlstock, Dipl.-Ing. (FH)

Manager IT-Programming / Software Development

Jan Ries, Dipl.-Math.

Controlling & Finanzmanagement, Prokurist

Mathias Bosse,

Dipl. Betriebsw. (MBA, CFA)

Finance Associate &

Market Analyst

Norman Lüdecke,

Dipl.-Betriebsw. (FH)

Human Resources,

Head Office Management &

Marketing Support

Manuela Kirmse, Dipl.-Ing. (FH)

Informationssicherheits-

beauftragter,

IT-Systems-Admin

Andreas Herhold

Manager Medical Consultancy &

Patient Relationship

Katharina Friedemann, Dipl.-Ing. (FH)

Emperra GmbH E-Health Technologies ist ein im Jahr 2008 gegründetes forschungs- und entwicklungsorientiertes Medizintechnik-Unternehmen mit höchst innovativen Ansätzen und Lösungen in den Bereichen Health-IT und Telediabetologie.

 

Durch Verbindung von fortschrittlicher Software, zukunftsweisender Hardware und deren Einbettung in ein medizinisch-wissenschaftliches Grundkonzept stellt Emperra telemedizinische Produktsysteme für Patienten mit Diabetes mellitus bereit.

 

Emperra GmbH E-Health Technologies definiert sich durch drei klare Missionen:

 

• Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und deren Angehörigen

• Bessere Patientenversorgung durch Unterstützung von Ärzten und

medizinischem Fachpersonal

• Entlastung von Kostenträgern im Gesundheitswesen

 

Die Emperra GmbH E-Health Technologies hat ihren Hauptsitz in Potsdam und ein zweites Büro in Magdeburg.

Weiterführende Links und Portale:

 

http://www.designpreis-bb.de

 

http://www.industriepreis.de/2014

EMPERRA UNTERNEHMEN

Prof. Dr. med. Thomas Haak, ist Vorstandsmitglied der diabetesDE - Deutsche Diabetes Hilfe und Professor für Innere Medizin der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2000 ist er Chefarzt der Diabetes-Klinik am Diabetes Zentrum Mergentheim

Prof. Dr. rer. pol. Heiko Burchert, ist Professor für das Fachgebiet betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen des Gesundheitswesens an der Fachhochschule Bielefeld. Er ist Mitbegründer des Centrums für Angewandte Telemedizin in Greifswald.

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Klaus Kusterer, ist Professor für Innere Medizin, Endokrinologe & Diabetologe DDG. Im Jahr 1999 gründetet er die Schwerpunktpraxis für Endokrinologie, Diabetes und Stoffwechsel in Mannheim Drs. Kusterer, Enghofer, Fohr. Er ist u.a. Mitglied bei der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) und der European Association for the Study of Diabetes (EASD).

Dr. oec.troph. Astrid Tombek, ist Ökotrophologin und leitet seit 2003 die Abteilung Diabetes- und Ernährungsberatung an der Diabetes-Klinik Bad Mergentheim. Darüber hinaus ist sie Dozentin und Referentin, Delegierte der Diabeten Diabetes Hilfe sowie Vorsitzende im Arbeitskreis "Diabetes" beim Verband der Oecotrophologen.

EMPERRA WISSENSCHAFTLICHER BEIRAT

EMPERRA BEIRAT DER GESELLSCHAFT

Thomas Krause

Diplom-Bankbetriebswirt, M.B.A.

Prokurist der BC Brandenburg Capital GmbH (Beteiligungsgesellschaft der ILB Investitionsbank des Landes Brandenburg); Beiratsmitglied der asgoodas.nu GmbH, Visapix GmbH, Fludicon GmbH und der börsennotierten Co.don AG

  • + VITA

    Thomas Krause, Diplom-Bankbetriebswirt, M.B.A., langjährige Erfahrung in der Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung, fundierte Kenntnisse in der Pharma- und Medizintechnikbranche; seit 2010 Prokurist der BC Brandenburg Capital GmbH (Beteiligungsgesellschaft der ILB Investitionsbank des Landes Brandenburg); Beiratsmitglied der asgoodas.nu GmbH, Visapix GmbH, Fludicon GmbH und der börsennotierten Co.don AG.

Dr. Klaus Stöckemann

Sprecher des Beirats der Emperra®

Doktor der Naturwissenschaften, M.B.A., führende Positionen bei Schering AG und ASTA Medica

Geschäftsführer und Mitgründer der Peppermint VenturePartners GmbH in Berlin

  • + VITA

    Dr. Klaus Stöckemann, Doktor der Naturwissenschaften (Universität Mainz), M.B.A. an der WHU (Koblenz) sowie der „Kellogg Northwestern University“ (USA). Geschäftsführer und Mitgründer der Peppermint VenturePartners GmbH in Berlin, die in junge Medizintechnik-Unternehmen deutschland- und europaweit investiert; langjährig führende Positionen bei Schering AG und ASTA Medica in Forschung und Entwicklung sowie Business Development; mehr als 13 Jahre Venture Capital Erfahrung in der Gründungs- und Wachstumsfinanzierung von Firmen im Gesundheitswesen mit Schwerpunkt auf Investments der Medizintechnik sowie Health-IT; Beiratsvorsitzender der Humedics sowie Beiratsmitglied der Implandata Ophthalmic Products.

Burkhard Kröger

Jurist - Rechtsanwalt, Mediator und Justitiar

 

 

 

Justitiar der GPE Group, zusätzlich Prokurist der GPE-Holding GmbH

  • + VITA

    Burkhard Kröger, Abschluss 2. Juristisches Staatsexamen vor dem gemeinsamen Prüfungsausschuss der Länder Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen (1991); danach selbständiger Rechtsanwalt und Partner in mehreren Rechtsanwalts- und Notariatssozietäten, ab 2004 Mediator; seit 2008 Justitiar und internationale Beratungsmandate im Bereich der nachhaltigen Forstwirtschaft aus finanziellen Mittel der UN-Weltbank; ab 2009 Justitiar der GPE Group mit Sitz in Neumünster, seit 2010 zusätzlich Prokurist der GPE-Holding GmbH und verantwortlich für die Bereiche Strategie und Wachstum.

Mathias Ressel

Diplom-Kaufmann

 

 

 

Investment Manager bei der IBG Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

  • + VITA

    Mathias Ressel, Diplom-Kaufmann, langjährige Venture Capital Erfahrung als Investment Manager mit Fokussierung auf folgende Märkte/Branchen: Informationstechnologie, Halbleiter Industries und Cleantech; zuvor Berater bei einer großen deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Corporate Finance Bereich; Mitglied im Aufsichtsrat der Fast Forward AG und Invensor GmbH; seit 2002 in verschiedenen VCs als Investment Manager im VC-Business tätig (aktuell bei bmp Beteiligungsmanagement AG).

Johannes Schneider Littfeld , M.Sc., A.D.

Studium der Biomedizinischen Technik, vormals Geschäftsführer bei Disetronic, Becton Dickinson, Precon, Bauerfeind sowie Corporate Vice President und CEO Neurostimulation der Otto Bock HealthCare GmbH

  • + VITA

    Johannes Schneider Littfeld, M.Sc.; nach dem Studium der Biomedizinischen Technik, mehreren Jahren in der medizinischen Forschung sowie in der Managementberatung war er international in leitenden Positionen und als Geschäftsführer bei Disetronic, Becton Dickinson, Precon, Bauerfeind sowie als Corporate Vice President und CEO Neurostimulation der Otto Bock HealthCare tätig.

Dr. Peter M. Röttger

Apotheker; vormals Geschäftsführer der Abbott Tochter MediSense

 

 

 

Kurator der Deutschen Diabetes Stiftung

  • + VITA

    Dr. Peter M. Röttger, ist als Apotheker ein erfahrener Experte im Healthcare Bereich, insbesondere auch in Marketingbelangen und Erstattungsfragen für Diagnostika und Medizinprodukte; seit fast zwanzig Jahren sind der Diabetes, dessen Folgeerkrankungen, aber auch das Thema der Prävention wesentliche Arbeitsfelder; er war Geschäftsführer der Abbott Tochter MediSense (Blutzuckermessung) und ist Kurator der Deutschen Diabetes Stiftung.

Emperra Esysta Blutzuckermessgerät
Emperra Esysta Basis
Emperra Esysta Bluetooth und GSM Insulin Pen
Emperra Esysta Bluetooth und GSM Insulin Pen

Die Emperra GmbH E-Health Technologies hat ein F&E-Projekt (Forschung und Entwicklung) durchgeführt. Ziel des Projektes bestand darin, mit einem innovativen Ansatz ein „Gesamtsystem Medizinprodukt“ zu entwickeln und zur Marktreife zu bringen. Kernkomponente dieses Projektes ist ein weltweit einzigartiger Insulinpen, der alle marktgängigen Insuline verschiedener Hersteller verabreichen kann. Zusätzlich überträgt er mit „hoher Systemintelligenz“ die Insulinwerte zeitgerecht und lückenlos zur weiteren Auswertung der Behandlungsdaten in das ESYSTA Portal.

 

Mit dem „Gesamtsystem Medizinprodukt“ unter dem Handelsnamen ESYSTA können Patienten mit Diabetes mellitus deutlich besser von den Angehörigen der medizinischen Heilberufe diagnostiziert, betreut und behandelt werden.

 

Das Projekt wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft des Landes Brandenburg und der EU gefördert.

EMPERRA FORSCHUNG & ENTWICKLUNG

Beratung zur Vorbereitung 510k Clearance bei der FDA (USA)

 

Emperra GmbH E-Health Technologies ist ein forschungs- und entwicklungsorientiertes Medizintechnik-Unternehmen mit hochinnovativen Ansätzen und Lösungen in den Bereichen Health-IT und Telediabetologie.  Durch Verbindung von fortschrittlicher Software, zukunftsweisender Hardware und deren Einbettung in ein medizinisch-wissenschaftliches Grundkonzept stellt Emperra telemedizinische Produktsysteme für Patienten mit Diabetes mellitus bereit.

Emperra ist an einer Zulassungs- und Entwicklungsstrategie für die US-amerikanische FDA interessiert, um das Tele-Diabetologie-System ESYSTA, ein CE-zertifiziertes GSM- und webbasiertes telemedizinisches Managementsystem, das derzeit in der EU vermarktet wird, auch auf dem US-amerikanischen Markt einzuführen. Aus diesem Grund wird eine Gap-Analyse der vorhandenen CE-Dokumentation für die FDA-Zulassung durch die Firma Kinexum durchgeführt. Kinexum wird dabei in einem mehrstufigen Prozess durch Experten für Zulassungsrecht, technische Experten und Produktexperten das CE-Dokumentationspaket auf Vollständigkeit und Verständlichkeit der einzelnen Dokumente überprüfen, sowie die Eignung des Gesamtpaketes zur Vorlage bei der FDA feststellen. Ziel ist es eventuelle Lücken aufzudecken und durch Verbesserungsvorschläge zu beseitigen.

Dieses Projekt ist EFRE gefördert aus Mitteln der Europäische Fonds für regionale Entwicklung und des Landes Brandenburg.

EMPERRA PROJEKTE

Allgemeine Informationen:

www.efre.brandenburg.de

Um die Qualität und Sicherheit unserer Produkte zu prüfen und ständig zu verbessern, hat Emperra GmbH E-Health Technologies ein zertifiziertes Qualitätsmanagement nach EN ISO 13485. Diese international anerkannte Norm garantiert die Einhaltung der Erfordernisse an die Herstellung und das Design von Medizinprodukten.

Das ESYSTA Arzt- und Patienten-Portal sowie die ESYSTA App für Smartphones sind nach den Anforderungen der Richtlinie 93/42/EWG (Medical Device Directive, MDD) zertifizierte Medizinprodukte.

Dem Unternehmen Emperra GmbH E-Health Technologies wird von unabhängigen Zertifizierungsstellen die Einhaltung folgender Normen und Richtlinien bescheinigt:

EMPERRA ZERTIFIKATE

Zertifikat in den Bereichen

Auslegung, Herstellung und Vertrieb von Insulin-Injektoren, Adaptern und Geräten für die telemedizinische Datenübertragung

Zertifikat

in den Geltungsbereichen

Entwicklung und Betrieb von telemedizinischen Dienstleistungen an den Standorten Potsdam und Magdeburg

EG-Konformitätsbescheinigung

für die Produkte / Produkt-kategorien, Insulin-Injektoren, Adapter und Geräte für die telemedizinische Daten-übertragung

EN ISO 13485:2012 + AC:2012

Anhang II der Richtlinie 93/42/EWG des Rates über Medizinprodukte

ISO/IEC 27001:2013

QUALITÄTSMANAGEMENT

IT-SICHERHEIT

Zulassung der ESYSTA® Software als Medizinprodukt